Zwirn

Biografie

„Jetzt sind sie komplett verrückt geworden.“ könnte man sagen „…oderzumindest ein bisschen wahnsinnig, die 3“.
Wer soll das auch verstehen? Zuerst schaffen die Jungs mit „Wüst Du“ einen Top20 Chart-Kracher in Österreich, erspielen sich einen Namen auf den Party- Live-Bühnen des Landes, tun sich mit einem Musiklabel zusammen, um mindestens die Welt zu erobern – und dann ändern sie so mir-nichts-dir-nichts ihren Namen von WAHNSINNS 3 in ZWIRN.

So etwas findet man wahrscheinlich nicht gerade auf Seite 1 eines Marketing- Ratgebers… Macht aber nichts, denn die Brüder Jürgen und Siegi gemeinsam mit ihrem Cousin Mario pfeifen sowieso auf vermeintlich konventionell-theoretische Erfolgsrezepte. Sie sind Männer der Tat, die gerne auf ihr Bauchgefühl hören. Echt, authentisch, mit „hoher Reißfestigkeit“ eben.

„Wir ändern ja nur unseren Namen“ beruhigt Jürgen. „Die Musik, Stimmung, dieGaudi – das bleibt nicht nur gleich, das wird sogar noch mehr!“. Denn als Startgeschenk mit dem neuen Namen, hat ZWIRN eine neue Single am Start, die es in sich hat: #hobidi lässt die Köpfe nicken, die Augen lachen und hebt den Pulsschlag rhythmisch auf seine Welle.

Diese Erfahrung konnte bisher nicht nur das heimische Live-Publikum machen, sondern ZWIRN hat den Song im Rahmen des Video-Drehs zur Single auch dem ultimativen Härte-Test unterzogen: mit #hobidi im Gepäck streiften Jürgen, Siegi und Mario durch DIE europäische Kult-Metropole schlechthin wenn es um Musik, Entertainement, Lifestyle und Coolness geht: LONDON

Das Ergebnis: tanzende Bänker, singende Mütter, groovende Punks und jede Menge Spaß in der royalen Weltstadt. LEBENSFREUDE PUR – anders kann man das einfach nicht beschreiben…

Doch wer oder was steckt nun hinter ZWIRN?
Angefangen hat alles Mitte/Ende der 1980er Jahre in einer kreativen Schatzkammer der Alpenrepublik: im Mühlviertel, Oberösterreich (von wo aus auch Acts wie Christina Stürmer oder Parov Stelar ihre internationalen Karrieren starteten).
Inspiriert von der Coverband ihres Onkels, beschlossen die Brüder Jürgen und Siegi zusammen mit ihrem Cousin Mario bereits im besten Dreikäsehoch-Alter von der Bühne aus musikalisch die Welt zu erobern.

Gesagt, getan: die Jungs konzentrierten sich schon als Zehnjährige auf das Erlernen diverser Instrumente wie Schlagzeug, Gitarre und Akkordeon. Aber auch Gesang und Komposition kamen nicht zu kurz.
Und so probten sie, was die Zeit hergab. Sie schlossen sich diversen Bands an, tingelten durch die Länder und spielten, spielten, spielten… in unterschiedlichen Formationen und verschiedenen Stilrichtungen. Das brachte nicht nur Spaß und so manchen Erfolgsmoment, sondern auch jede Menge an Erfahrung auf und für die Bühne.

2007 beschlossen Jürgen, Mario und Siegi endlich ihre Talente zu vereinen, um zu dritt ihren Kindheitstraum zu verwirklichen: Ein Zwirn hat eine wesentlich höhere Reißfestigkeit, Stärke und Lebensdauer als die nicht verzwirnten Einfach- Garne zusammen.

Zunächst nannten sie sich WAHNSINNS 3. Die Konzerte wurden mehr, die Songsbesser und der Erfolg größer. Mit „Wüst Du“ tummelten sie sich 2016 mehrere Wochen neben Größen wie Coldplay, Justin Timberlake, David Guetta, Avicii oder P!nk in den vorderen Verkaufsrängen der Ö3 Austrian Top40 Single-Charts und enterten mit ihrem Hit schließlich auch die Top20!

Im Juli 2017 dann die Entscheidung, sich einen neuen Namen zu geben: ZWIRN

„Einen richtigen Grund, ein Aha-Erlebnis, gab es eigentlich nicht.“, erinnert sich Mario. „Wir haben einfach gespürt, dass der Zeitpunkt gekommen ist, diesenSchritt zu gehen. Nach 10 Jahren Wahnsinns 3 fühlt es sich richtig an.“ Siegi fügt hinzu: „Na klar gab es auch Bedenken von unterschiedlichen Seiten – allen voran von unserem Label. ‚Das könnt ihr doch nicht machen‘, hieß es. Aber wir konnten auch sie davon überzeugen, dass ZWIRN nahtlos auf dem Erreichten aufbauen wird.“

…und #hobidi ist der richtige Song, um damit zu starten!

Jetzt anfragen!

Gleich anfragen!

Entweder gleich per Telefon:
+43 3127/20991 od.+43 676/4893122
oder nutzen Sie das untenstehende Formular: