Marco Ventre und Band

Biografie

Mit Marco Ventre über den Alten Platz in Klagenfurt zu laufen ist ein ‚Servas‘, ‚Griass Di‘, ‚Jo Hallo‘-Staffellauf. Im Süden Österreichs  kennt man den schlanken, jungen Mann. Marco, das ehemalige TV-Gesicht der Kärntner ORF-Regionalnachrichten. Seine Stimme schickt er immer noch täglich via ORF Radio Kärnten übers Land. Marco, der kleine Italiener, wie sie ihn hier nennen. Von der Seite des Vaters fließt süditalienisches Blut in seinen Adern, von der Mutter kommt die Gailtaler-Bodenständigkeit. Marco Ventre hat alles was es für eine Karriere im Schlagerland Österreich braucht: Joviales Auftreten, ein sympathisches Wesen, Popularität, keine Angst vor Publikumsberührungen und vor allem eine gute Stimme um auf der Bühne auch bestehen zu können. Dass er weiß wie man ganze Hallen, die bis auf dem letzten Platz mit Menschen und voller Erwartungen gefüllt sind, umgeht, beweist er als der Mann, der als erstes rausgeht und die Menschen warmlaufen lässt, bevor die ‚Starnacht‘, der ‚Musikantenstadl‘ oder das ‚Musi Open Air‘ losgehen. Marco macht  bzw. machte jahrelang das Warm Up und es ist wie beim Sport. Ist die Aufwärmrunde nicht gut gelaufen, droht bald der Schmerz im Muskel. Marco bringt die Massen in Bewegung und erspart ihnen so den Muskelkater.

 

2010 entschloss sich Marco Ventre wieder einmal die Musik-Bühne zu betreten. Das war für ihn nicht Neuland. Früher schon sang er in Coverbands, spielte nächtelang die Charts rauf und runter. Stimmbandprobleme schoben dem einen Riegel vor und dann entwickelte sich die Karriere ohnehin in  eine andere Richtung. 2010 war der Wunsch da, es wieder zu versuchen. Marco stellte eine Band zusammen und reichte sein  Lied zum ‚Grand Prix der Volksmusik‘ ein. Titel: ‚Sehnsucht war gestern‘ – auch hier könnte man Kaffeesatzlesen, wenn man wollte. Aus der Sehnsucht nach der Musik wurde der Sieg beim Vorentscheid in Österreich und der respektable 4. Platz beim internationalen Finale.

 

Jetzt anfragen!

Gleich anfragen!

Entweder gleich per Telefon:
+43 3127/20991 od.+43 676/4893122
oder nutzen Sie das untenstehende Formular: