Die Fürsten

Biografie

18 Jahre lang hat der musikalische Adel in Form „der Grafen“ die Steiermark und weit über die Grenzen dieser regiert – diesen Sommer kommt es zur Nachfolge und zur Erhebung in den Fürstenstand!

DIE FÜRSTEN

Der musikalische Stil, die Liebe zum Tun und der Mut zur Kreativität bleibt, lediglich die Regentschaft wurde an die nächste Generation übergeben und die Ehre eines neuen Standes tat sich auf. Die Führung der jungen Regenten übernimmt Martin Pichler, seiner Zeit bereits ein Graf der ersten Stunde. Als Musiker aus Leidenschaft fühlte er sich noch zu jung für den musikalischen Ruhestand. Vom ersten Gedanken an die Weiterführung des musikalischen Erbes, lodern in ihm das Feuer und der Glaube an das Projekt DIE FÜRSTEN. Nach dem Motto „jetzt erst recht“ holt er 4 motivierte Kollegen in den Fürstenstand. DIE FÜRSTEN haben sich aus den Weiten der Steiermark zusammengefunden und stehen nun in den Startlöchern, um die Festzelte der Nation, Bälle und Feierlichkeiten jeder Art wieder zum Beben zu bringen.

Mit dem vermehrten Augenmerk auf eigene Partyhits will man das Repertoire erweitern und die Qualität noch weiter steigern. Aber was haben die jungen Regenten nun genau vor, um uns alle zu beseligen? Die Antwort ist ganz klar – Musik der besten Qualität wird es sein, was sie liefern wollen!
Den Schwur, den man hier leistet: Alles für das Publikum!
Die Musik und auch das Programm soll querbeet sein! Von bekannten Evergreens, bis zu eigenen Kreationen soll das Programm eine bunte Mischung für Jedermann sein! Jung bis Alt, auch weit über die Grenzen der eigenen Heimat hinaus, sollen durch die Musik der Fürsten wieder zum Tanzen und Feiern animiert werden.

Und wer weiß denn schon besser wie man richtig feiert, wenn es nicht von je her der Adel selbst war!? Aber eines ist sicher – auch der Adel muss mit der Zeit gehen und genau DAS passiert hier gerade! DIE FÜRSTEN

Video

Jetzt anfragen!

Gleich anfragen!

Entweder gleich per Telefon:
+43 3127/20991 od.+43 676/4893122
oder nutzen Sie das untenstehende Formular: